Social Innovation in Innovation Ecosystems – Auf der Suche nach dem Technologie- und Innovationspark von morgen

Im Sommersemester 2018 hat die Strategiemanufaktur mit der HTW, Berlin, eine explorative Studie zur künftigen Rolle von Civic- und Social Innovation für die Entwicklung von Technologie- und Innovationsparks durchgeführt.

Hintergrund waren die Ergebnisse eines Projekts zum Technologiepark 21 der Strategiemanufaktur, deren Geschäftsführer Oliver Will das Projekt gemeinsam mit Friederike Edel, Professorin für Public und Non-Profit-Management, leitete.

Die Ergebnisse der Analyse und Lösungsvorschläge der Masterstudenten als Beitrag zur Entwicklung von Zukunftsorten in Berlin werden im Herbst der Öffentlichkeit in Berlin präsentiert werden. Im Idealfall entwickeln sich aus diesen Vorschlägen mehrere Social Startups, die helfen den Ruf Berlins als Startup-City und „Place-to-be“ weiter stärken.

Der Aufbau von regionalen und kommunalen Innovationsökosystemen, deren Gestaltung und „Betrieb“ in neuen Routinen und Akteursnetzwerke, sind eine Kernkompetenz der Strategiemanufaktur. Technologie- und Innovationsparks sind eine faszinierender Bereich dieser Arbeit. Sie sind Orte der Zukunftsgestaltung und der Standortsicherung. Die künftige Kernfrage lautet: wie lassen sich technologische, soziale und institutionelle Innovation so aufeinander beziehen und weiterentwickeln, dass nachhaltig wettbewerbsfähige Forschungs- und Technologielandschaften entstehen, die für die Fach- und Führungskräfte der nächsten Generation attraktiv sind?

Denn die Frage der Lebensqualität (quality-of-life), auch im unmittelbaren beruflichen Kontext wird zum zentralen Pull-Faktor für Nachwuchskräfte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.